ACHTSAMKEIT Naturschutz

Vom Bildungsangebot bis zum Erleben des Waldes. Kleine Klimaschützer pflegen die Gemeinde.

Kinder sind unsere Zukunft. Ich stehe dafür, den positiven Weg der Gesamtschule fortzuführen – wir können stolz auf eine Schule sein, die bis zum Abitur führt. Bedarf haben wir an den Außenanlagen, die gerade im Ganztagesangebot wichtig sind. Ich setze mich dafür ein, auch hierfür finanzielle Förderungen zu erhalten. Die beiden Grundschulstandorte sind wichtig und zu erhalten.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird immer wichtiger und frühkindliche Bildung immer früher nachgefragt. Ich möchte alternative Formen schaffen und dafür sorgen, dass am Bedarf orientiert Kindergartenplätze zur Verfügung stehen. Hier gilt es, frühzeitiger zu agieren und innovative Formate voranzubringen, die als pädagogisches Modell noch stärker den Wald und die Natur in den Fokus nehmen. Der Wald ist für unser Gemeinwohl immens wichtig: als Beitrag zum Natur- und Klimaschutz, zur Erholung und zur Wertschöpfung. Um hierfür mehr Bewusstsein zu schaffen und den Kindern frühzeitig einen Zugang zu verschaffen, brauchen wir kleine und große Ideen, sei es zum Beispiel, für jedes Neugeborene in der Gemeinde einen Baum zu pflanzen, aber auch die Realisierung eines Waldkindergartens. Durch die rasante Entwicklung unserer Zeit ist ein Stück weit das Bedürfnis nach Naturnahem und Ursprünglichem wieder erwacht.