MENSCHEN Familien und Senioren

Vom Mobilitätsangebot bis zur smarten Gemeinde. Perspektiven bieten.

Kernaufgabe wird sein, Blankenheim zu einer smarten Gemeinde, einer Gemeinde 4.0 zu entwickeln, d.h. die Digitalisierung voranzutreiben und gleichen Standard für alle zu bieten. Doch hierfür ist eine flächendeckende Verfügbarkeit von 5G-Mobilfunk und Glasfaserangeboten notwendig. Ich sehe meine Aufgabe darin, für alle Altersgruppen, Unternehmer und Vereine, Hilfestellungen zu bieten - Vermittler zu sein. So gibt es für unsere Landwirte eine App über regionale Erzeugnisse, Schüler lernen im digitalen Klassenzimmer, der Bürger beantragt den Reisepass online, der Tourist reserviert ein Elektrofahrzeug für den Einkauf und Unternehmer setzen intelligente Systeme bei der Auftragsabwicklung ein. Dies sind nur einige Beispiele, wie die Gemeinde 4.0 entwickelt werden kann.

Die aktuelle Zeit zeigt, welchen Wandel die Arbeitswelt erlebt. Damit die Gemeinde für Familien als Wohnstandort attraktiv bleibt, werde ich mich für diese Grundvoraussetzungen stark machen.

Damit insbesondere für Jugend und Senioren das Leben im ländlichen Raum lebenswert ist, ist es wichtig, das Mobilitätsangebot auszubauen. Der eingeschlagene Weg mit dem Taxi-Bus Plus System ist richtig, aber auch um neue Elemente, bspw. einen Bürgerbus, Sharing-Angebote oder E-Bike Angebote, zu erweitern. Hier sind auch touristische Bedarfe zu beachten. Diese Elemente sind zudem Teil der "smarten Gemeinde".